Dolmetschungen für jede Gelegenheit

DolmetscherInnen von ALLESPRACHEN werden von Unternehmen weltweit in Anspruch genommen.

Ob es sich nun um ein zwangloses Geschäftsessen mit ausländischen Führungskräften handelt oder um ein Seminar mit hunderten von Teilnehmern aus verschiedenen Ländern: Unsere kompetenten DolmetscherInnen übertragen Ihre Gespräche schnell und genau in die Zielsprache!

WANN BRAUCHT MAN EINEN DOLMETSCHER?

Anlässe für den Einsatz einer mündlichen Übersetzerin oder eines mündlichen Übersetzers gibt es viele, zum Beispiel:

  • Behördenangelegenheiten, etwa wenn Sie expandieren möchten und im fremden Land mit Behörden, Anwälten, Maklern etc. verhandeln müssen
  • Geschäftsessen bei denen Sie zwanglos mit ausländischen Führungskräften zusammensitzen möchten
  • Messen oder Kongresse, wo Vorträge in fremden Sprachen gehalten werden oder wenn Sie bestehende Kontakte vertiefen bzw. Kontakte zu neuen Geschäftspartnern aufbauen möchten
Dolmetscher übersetzen ein Geschäftsgespräch

ALLESPRACHEN stellt Ihnen professionelle DolmetscherInnen für jede erdenkliche Situation zur Verfügung. Unser Team besteht aus professionellen Konferenz- und VerhandlungsdolmetscherInnen, die nach fest vorgegebenen Anforderungen von uns ausgewählt wurden.

Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung und langjährige Berufserfahrung. Neben ausgewiesenen Fachkenntnissen haben sie außerdem ausgezeichnete Umgangsformen. Eine bessere Garantie für 100-prozentig korrektes Dolmetschen gibt es nicht!

Sie benötigen auch eine Konferenzdolmetsch-Anlage? Kein Problem – die Vermietung dieser Geräte gehört ebenfalls zu unseren Serviceleistungen!

ANDERE LÄNDER, ANDERE SITTEN – UND ANDERE SPRACHEN

Kommunikation durch Übersetzung von ALLESPRACHEN

Kulturelle und sprachliche Vielfalt sind zweifellos wertvoll und spannend. Die Vielzahl an Sprachen kann allerdings auch manches Mal zu einem Problem werden: Wenn sich Menschen unterhalten möchten, die unterschiedliche Sprachen sprechen, gerät die Unterhaltung sehr schnell ins Stocken.

Bestimmt haben Sie eine solche Situation im Urlaub schon einmal erlebt – man möchte etwas vermitteln, hat jedoch weder die Wörter noch den Satzbau dafür parat. Auf Reisen kann man sich dann oft mit Händen und Füßen einigermaßen verständlich machen und auch mit rudimentären Englischkenntnissen kommt man weiter. Diese laienhaften Situationen des Dolmetschens bleiben meist als lustige Episoden in Erinnerung und sind ein wichtiger Teil des interkulturellen Kontakts.

Aber auch die Gegenseite kennen Sie vermutlich: In Ihrem Heimatland sind Sie bestimmt schon einmal in die Situation geraten, Mitbürgern mit anderer Herkunft oder Touristen helfen zu wollen. Letztendlich gelingt es uns meistens, Sprachbarrieren mehr oder weniger gut zu überwinden – doch es gibt auch Gelegenheiten, in denen die grobe Verständigung nicht mehr ausreicht oder sogar zu einem negativen Ergebnis führen kann.

PROFESSIONELLE DOLMETSCHUNGEN

Im beruflichen und geschäftlichen Umfeld ist schlechte Verständigung ein No-Go. Gute Umgangsformen sind im professionellen Kontext ein Muss. Fehlerhafte Kommunikation sollte unbedingt vermieden werden denn

  • sie verletzt die Etikette,
  • sie kostet wertvolle Zeit,
  • sie kann zu peinlichen Missverständnissen führen,
  • sie kann sogar zu geschäftlichen Verlusten führen und
  • sie kann insgesamt zu einem Imageverlust und damit einem lang anhaltenden Schaden für Ihr Unternehmen führen.

PROFESSIONELLE DOLMETSCHERINNEN BAUEN BRÜCKEN ZUR ÜBERWINDUNG DER BABYLONISCHEN SPRACHVERWIRRUNG

ALLESPRACHEN Dolmetschungen - professionell

Wenn es darum geht, zwei Sprachräume in einem Gespräch zu vereinen, kommen professionelle DolmetscherInnen ins Spiel.

Gut ausgebildete DolmetscherInnen helfen dabei, die babylonische Sprachverwirrung zu überwinden und eine Brücke zwischen zwei Kulturen zu bauen, indem sie sachlich und fachlich richtig überträgt, was die jeweiligen Gesprächspartner in ihrer Muttersprache ausdrücken wollen.

Doch DolmetscherInnen leisten noch wesentlich mehr. Sie sind auch mit den kulturellen Gegebenheiten und Umgangsformen der Herkunftsländer vertraut und achten darauf, dass sowohl im Rahmen der Übersetzungen als auch im Miteinander die Etikette gewahrt wird.

Beim Dolmetschen geht es also nicht allein um die verbale Kommunikation, sondern auch um das Vermitteln von Körpersprache und Konventionen.

KONSEKUTIV- UND SIMULTANDOLMETSCHEN

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen zwei Formen des Dolmetschens.

Beim konsekutiven (auch sukzessiv genannten) Dolmetschen spricht jeweils nur eine Person. Zuerst spricht also ein Teilnehmer der Unterhaltung, dann wird übersetzt. Diese Form des Dolmetschens zeichnet sich durch hohen gegenseitigen Respekt aus, da immer nur eine Person spricht. Außerdem ist die Atmosphäre meist entspannt, da zwischen den Fragmenten kurze Pausen herrschen. Der Originalsprecher kann während der Übersetzung sein Gegenüber beobachten und dessen Reaktionen einschätzen.

Als Kontrast gibt es die Simultandolmetschung, also die zeitgleiche Übersetzung. Die Dolmetscherin bzw. der Dolmetscher muss dabei höchst konzentriert sein und auf ein hervorragendes Sprachgefühl sowie umfassendes Fachwissen zurückgreifen können. Diese Art des Dolmetschens wird vor allem während Frage- oder Diskussionsphasen bei Kongressen und Vorträgen eingesetzt.

Die Dolmetscherin bzw. der Dolmetscher muss im zweiten Fall jede Sekunde des Gesprächs hoch konzentriert mitverfolgen und Satzkonstruktionen vorausahnen können. Nur so kann sie bzw. er dem Zielhörer den richtigen Inhalt sofort wiedergeben. Bei Seminaren, Vorträgen und Kongressen liegen den SimultandolmetscherInnen meist Skripte der Vorträge vor, sodass sie die Übersetzungen bereits im Vorfeld planen können.

Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Gespräch.
Kontaktformular