TÜRKISCHE ÜBER­SETZUNGEN

Die Türkei bildete in der Vergangenheit stets eine Art von kulturellem Mittelpunkt. Hier trafen sich das Morgen- und das Abendland, Ost und West, das Christentum und der Islam.

So verwundert es auch nicht, dass Istanbul die Hauptstadt von drei großen Kaiserreichen war: des römischen, des byzantinischen und des osmanischen Reiches. Und heute ist Istanbul die einzige Stadt der Welt, die auf zwei Kontinenten liegt: Europa und Asien.

Türkisch – Das Erbe des osmanischen Reiches
10 gute Gründe
Auswanderer und Emigranten verbreiten die türkische Sprache
Die Vokalharmonie als Merkmal
Preiskalkulator

TÜRKISCH – DAS ERBE DES OSMANISCHEN REICHES

„Bir lisan, bir insan. Iki lisan, iki Insan.“ „Eine Sprache, ein Mensch. Zwei Sprachen, zwei Menschen.“ Auch die Türken sind, wie dieses Sprichwort zeigt, der Überzeugung, dass Sprachen mehr aus einem Menschen machen können.

In dem erst 1923 nach dem Ersten Weltkrieg als Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches gegründeten Land leben fast 80 Millionen Menschen. Die Türkei ist ein multikulturelles Land, auch wenn die Zahlen anderer Ethnien rückläufig sind.

Geschätzt werden um die 70 % Türken und knapp 18 % Kurden. Dazu kommen etliche andere Volksgruppen – Zaza, Tscherkessen, Bosniaken, Albaner, Araber und viele mehr.

Laut Schätzungen wird die türkische Sprache von rund 65 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen, dazu kommen circa 20 Millionen Zweitsprachler. Die Sprache wird in der Türkei, in der Türkischen Republik Nordzypern und Zypern als Amtssprache geführt, als regionale Amtssprache zudem in Mazedonien, Rumänien und dem Kosovo.

10 GUTE GRÜNDE FÜR DEN ALLESPRACHEN-ÜBERSETZUNGS­DIENST

  • Übersetzungen aller Sprachen
  • hohe Qualität der Übersetzungen
  • ÜbersetzerInnen sind ausschließlich „MuttersprachlerInnen“
  • perfekte Übersetzungen selbst bei Zeitdruck
  • Kontrolle aller Übersetzungen
  • pünktliche Lieferung der Übersetzung laut Terminzusage
  • unverbindliche Kostenvoranschläge
  • strengste Vertraulichkeit unter Beachtung aller speziellen Regelungen
  • 1 Mio. EURO Versicherung für alle Übersetzungen
  • namhafte Referenzen und zufriedene Stammkunden

AUSWANDERER UND EMIGRANTEN VERBREITEN DIE TÜRKISCHE SPRACHE

Wer sich auf der Weltkarte umsieht, wird viele Länder finden, in denen sich Türkisch sprechende Menschen aufhalten. So finden sich türkische Muttersprachler in geraumer Anzahl zum Beispiel in Belgien, in den USA, in Kanada, in Australien, in Österreich und natürlich auch in Deutschland.

Insbesondere in Deutschland gibt es durch das Anwerbeabkommen von Oktober 1961 viele Türkisch sprechende Menschen. Die Zahl der in Deutschland – inzwischen in der vierten Generation – lebenden Türken und Deutsch-Türken, welche Türkisch noch immer als Mutter- oder Zweitsprache nutzen, wird auf rund 1,6 Millionen geschätzt.

DIE VOKALHARMONIE ALS MERKMAL DER TÜRKISCHEN SPRACHE

Diese Vokalharmonie ist ein wichtiger Teil der türkischen Sprache. Sie unterscheidet zwischen dunklen (a, ı, o, u) und hellen Vokalen (e, i, ö, ü). Fast alle türkischen Wörter enthalten demnach entweder nur helle oder nur dunkle Vokale.

Suffixe müssen sich an den Vokal der letzten Silbe des anzuhängenden Wortes anpassen.

DIE BESONDERHEITEN DER TÜRKISCHEN SPRACHE

  • Rund 85 Millionen Menschen sprechen Türkisch: 65 Millionen als Muttersprachler und circa 20 Millionen als Zweitsprachler.
  • Vor allem in Deutschland gibt es mit geschätzten 1,6 Millionen Menschen eine große Volksgruppe, die Türkisch als Mutter- oder Zweitsprache nutzt.
  • In der türkischen Sprache gibt es eine Vielzahl von Dialekten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen