fbpx

Post-Editing für maschinelle Übersetzungen

MTPE: Machine Translation & Post-Editing bei ALLESPRACHEN

Programme wie Google Translate und deren unfreiwillig komische Übersetzungsfehler – das ist der erste Gedanke vieler Menschen, wenn von maschineller Übersetzung die Rede ist. Doch diese Technik kann mehr: In Kombination mit professionellem Post-Editing im Übersetzungsbüro verarbeitet sie große Textmengen in kürzester Zeit und liefert dabei ein gutes Ergebnis. Wie MTPE funktioniert und was das zertifizierte Post-Editing bei Allesprachen so besonders macht, erfahren Sie hier.

Was bedeutet MTPE?

MTPE ist das Kürzel für „Machine Translation Post Editing“. Dabei werden Übersetzungen maschinell durchgeführt und anschließend von menschlichen Übersetzungsexperten korrigiert. So entsteht ein Ergebnis, das dem einer menschlichen Übersetzung sehr nahekommt. Eingesetzt wird diese Methode vor allem dann, wenn Effizienz an erster Stelle steht und der Sprachstil keine große Rolle spielt.

Wie funktioniert eine maschinelle Übersetzung?

Der erste Schritt bei Machine Translation Post Editing ist die maschinelle Übersetzung (MÜ) oder engl. Machine Translation (MT). Kurz gesagt handelt es sich dabei um das automatische Übersetzen von Wörtern, Sätzen oder Texten durch eine Software. Dabei gibt es mehrere Methoden:

  • Die regelbasierte MÜ arbeitet mit sprachlichen Regelwerken, meist zweisprachigen Wörterbüchern. Sie liefert konsistente, aber nicht immer hochwertige Ergebnisse. Mit einem entsprechenden Fachwörterbuch ist sie für manche Branchen durchaus hilfreich.
  • Der beispielbasierten MÜ liegt ein Übersetzungsspeicher mit häufig wiederkehrenden Phrasen zugrunde. Sätze werden nicht Wort für Wort, sondern als Ganzes übersetzt. Die Datenbank ist entscheidend für die Qualität.
  • Für die statistische MÜ wird ein möglichst umfangreiches Textkorpus mit zweisprachigen Inhalten analysiert. Daraus werden dann die Übertragungsregeln abgeleitet. Am besten funktioniert sie bei ähnlichen Texten aus demselben Fachgebiet.
  • Die neuronale MÜ arbeitet mit künstlicher Intelligenz (KI), deren Aufbau dem menschlichen Gehirn nachempfunden wurde. Es handelt sich dabei um die fortschrittlichste Übersetzungstechnik, da die KI mithilfe von riesigen Datenmengen selbst lernt und sich so ständig weiterentwickelt.

Lassen Sie sich allerdings nicht täuschen. Die neuronale Übersetzung arbeitet zwar bereits äußerst intuitiv, an die Denkleistung des menschlichen Gehirns kommt sie jedoch nicht annähernd heran. Auch wenn moderne, KI-gestützte Tools kostenlos perfekte Leistung versprechen: Jede maschinell durchgeführte Übersetzung hat Fehlerpotenzial. Perfekt wird sie erst mithilfe von menschlichem Post-Editing!

Maschinell übersetzen mit Künstlicher Intelligenz: Roboter

Was bedeutet Post-Editing?

Post-Editing ist der menschliche Arbeitsschritt – die Korrektur der maschinengenerierten Übersetzung. Denn eine Maschine arbeitet zwar schnell, aber eben nicht auf menschlichem Intelligenzniveau. Wer schon einmal ein Online-Übersetzungstool genutzt hat, kennt das Phänomen: Viele Übersetzungen sind zwar grammatikalisch korrekt, geben jedoch inhaltlich absolut keinen Sinn.

Zweideutige Begriffe, die ein menschlicher Übersetzer mithilfe von Kontext-, Sprach- und Kulturwissen automatisch richtig übersetzt, sind für die Maschine eine nahezu unüberwindbare Hürde. Ein bekanntes Beispiel: Der Google-Übersetzer verwandelte in seinen Anfängen eine harmlose „Kernseife“ in die weitaus gefährlichere „nuclear soap“ (nukleare Seife). Post-Editing ist also ein notwendiger Schritt, wenn Sie mit Übersetzungen auf professionellem Niveau überzeugen möchten!

Zertifiziertes Post-Editing bei ALLESPRACHEN

Bei ALLESPRACHEN erhalten Sie nicht nur menschliche Übersetzungen für diverse Sprachen und Fachbereiche – wir liefern auch maschinelle Übersetzungen mit Full-Post-Editing. Darunter verstehen wir ein professionelles Lektorat nach dem 4-Augen-Prinzip, gemäß internationaler Standards. Warum das für uns (aber nicht für alle Übersetzungsbüros) selbstverständlich ist, erfahren Sie hier:

Unsere Arbeitsweise bei MTPE

Sie haben sich für eine maschinengefertigte Übersetzung entschieden? So läuft Ihr Auftrag standardmäßig bei uns ab:

1. Analyse
Nicht alle Textsorten sollten maschinell übersetzt werden. Im ersten Schritt sehen wir uns Ihren Auftrag an und prüfen, ob eine maschinell erstellte Übersetzung für Ihren Text sinnvoll ist.
2. Maschinelle Übersetzung
Ihr Text eignet sich für die maschinelle Übersetzungsmethode? Dann wird er nun von unserer eigens trainierten Geprüften Künstlichen Intelligenz übersetzt.
3. Post-Editing
Nachdem die Maschine ihre Arbeit getan hat, korrigiert ein akademisch ausgebildeter Übersetzer die fertige Übersetzung, um ihr den nötigen Feinschliff zu verleihen. Hier endet die Korrekturschleife jedoch nicht: Wir sind der Meinung, dass auch bei MTPE mindestens 4 Augen die Übersetzung prüfen müssen.
4. Simultanlektorat
Für das zweite Lektorat setzen wir auf die bewährte Simultanlektur mit unserer hauseigenen Software SPEECH. Dieses Programm verwandelt den Text in gesprochene Sprache, so kann er gleichzeitig abgehört und korrigiert werden. Das beschleunigt den Prozess, ermöglicht dadurch günstigere Übersetzungen und verringert das Fehlerpotenzial!
5. Abschluss
Erst nach der Korrektur durch 4 Augen verlässt die Übersetzung unser Haus.

Die Besonderheit: Post-Editing nach ISO 18597 und ISO 17100

Unser Post-Editing mit 4-Augen-Prinzip und Simultanlektur ist nach ISO 18587 zertifiziert – diesen Standard können nur die wenigsten Übersetzungsbüros vorweisen. Damit garantieren wir Ihnen, dass wir das Beste aus Ihren maschinenübersetzten Texten herausholen!

Zusätzlich sind unsere maschinell gefertigten Übersetzungen nach der Qualitätsnorm ISO 17100 zertifiziert, die ein 4-Augen-Prinzip vorschreibt. Doch warum ist das etwas Besonderes? Ist das 4-Augen-Prinzip nicht ohnehin Standard in der Branche? Nicht ganz, denn bei MTPE wurde ein Augenpaar durch die Maschine ersetzt.

Einfaches Post-Editing – die übliche Vorgehensweise vieler Übersetzungsbüros – reicht also nicht für die Kriterien der ISO 17100. Schließlich prüfen dabei nur 2 Augen das Ergebnis der Maschine. Unser einzigartiges Full-Post-Editing mit 4-Augen-Prinzip und Simultanlektur hingegen wird den Anforderungen gerecht. Was das für Sie bedeutet? Garantiert mehr Qualität für denselben Preis!

Zertifikat
Zertifikat
ISO 18587:2017
Unsere Zertifizierungen

Während unsere Kunden für die höchste Qualität ihrer eigenen Produkte und Dienstleistungen sorgen, gewährleisten wir die qualitativ hochwertige Übersetzung ihrer Dokumente. Um diese Qualität nachvollziehbar garantieren zu können, ist ALLESPRACHEN mehrfach zertifiziert.

Wofür eignet sich Post-Editing?

Die Geprüfte Künstliche Intelligenz von ALLESPRACHEN kann zwar in der Qualität ihrer Arbeit nicht ganz mit jener der menschlichen Übersetzer mithalten, schafft aber dank der Unterstützung durch zwei menschliche Lektoren trotzdem solide Übersetzungen. Wie wir jedoch bereits angesprochen haben, eignet sich MTPE nicht für alle Texte.

MTPE ist sinnvoll, wenn …

  • … Sie große Textmengen übersetzen möchten, die qualitativ nicht perfekt sein müssen.
  • … Sie die Texte nur für interne Zwecke benötigen.
  • … Texte nur verstanden werden sollen und keine stilistischen Wunderwerke sein müssen.

MTPE ist NICHT sinnvoll, wenn…

  • … das gewählte Sprachenpaar noch nicht für maschinelles Übersetzen verfügbar ist.
  • … es um sensible (z. B. medizinische oder technische) Daten geht.
  • … Sie emotionale Texte (z. B. Marketing-Übersetzungen) benötigen.
  • … die eigene Website übersetzt werden soll.
  • … es generell um den Außenauftritt Ihres Unternehmens geht.

Gerade für den Außenauftritt wirkt eine automatisierte Übersetzung unseriös und kann potenzielle Kunden und Geschäftspartner abschrecken! Daher raten wir hier zu unserem Premium-Produkt, bei welchem erfahrene, top-ausgebildete Native Speaker die Texte nach dem bewährten 6-Augen-Prinzip™ mit Simultanlektur übersetzen.

Kontaktieren Sie uns für eine nähere Auskunft!

Senden Sie uns bei Interesse gerne eine unverbindliche Anfrage. Nach erster Durchsicht Ihres Übersetzungsauftrags können wir Ihnen sagen, ob maschinelles Übersetzen in Ihrem Fall Sinn ergibt, oder ob Sie eine hochwertige menschengefertigte Übersetzung benötigen.

Wir geben Ihnen bei dieser ersten Durchsicht auch gerne gleich einen Kostenvoranschlag!

Ein junger Lektor mit Brille liest in einem Buch
Kontaktieren Sie uns für ein persönliches Gespräch
Kontakt
Mitarbeiter Elisabeth

Maschinelle Übersetzung mit Post-Editing: Preise

Grundsätzlich kosten maschinelle Übersetzungen weniger als von Menschen angefertigte Übersetzungen. Dies liegt nicht zuletzt an der verringerten (aber trotzdem passablen) Qualität. Es kommt also darauf an, wie hoch Sie Ihren Qualitätsanspruch ansetzen wollen.

Professionelle menschliche Übersetzer von ALLESPRACHEN haben jahrelange, intensive Sprach- und Übersetzerausbildungen, Auslandsaufenthalte und mehr hinter sich. Die Arbeit eines menschlichen Übersetzers ist also durchaus kostspielig. Allerdings erhalten Sie zu 100 % eine toprecherchierte, sprachlich einwandfreie und flüssig lesbare Übersetzung.

Unsere Geprüfte Künstliche Intelligenz liefert zwar nicht ganz dieselbe Leistung, in Kombination mit zwei Post-Editoren erhalten Sie jedoch ein sehr solides Ergebnis, und sparen dabei bis zu 30 % der Kosten und bis zu 50 % der Zeit! In unserem Preisrechner können Sie sich einen ungefähren Eindruck verschaffen, was Ihre Übersetzung kosten wird.

 

5
Gründe für eine maschinelle Übersetzung mit Post-Editing
Geprüfte Künstliche Intelligenz
eigens trainierte, geprüfte KI
zertifiziertes Post-Editing mit 4-Augen-Prinzip und Simultanlektur
große Textmengen in kürzester Zeit
keine perfekte, trotzdem ordentliche Übersetzung
vorteilhafter Preis

Übersetzung mit Geprüfter Künstlicher Intelligenz und Post-Editing bei ALLESPRACHEN

Nun liegt es an Ihnen: Benötigen Sie höchste Qualität und stilistisch-perfekte Texte? Dann wählen Sie unsere Premium-Übersetzung mit menschlichen Übersetzern. Suchen Sie hingegen keine perfekte, aber eine sehr gute Übersetzung, die schnell und günstig geliefert werden kann? Dann ist unsere zertifizierte maschinelle Übersetzung mit Post-Editing und 4-Augen-Prinzip die richtige Wahl!

Sie sind sich noch nicht sicher? Dann kontaktieren Sie uns einfach persönlich, wir beraten Sie gerne genauer.

Bei Ihrer Anfrage haben Sie zwei Möglich­keiten

1
Automatische Berechnung
Sie können sofort selbst eine Hochrechnung machen um gleich zu wissen, wieviel Sie für die Übersetzung ca. bezahlen werden.
Preis berechnen
2
Angebot einholen
Wir erstellen Ihnen jederzeit gerne ein individuelles und auf Sie zugeschnittenes Angebot.
Persönliches Angebot

FAQ: Häufige Fragen rund um MTPE

Ist MTPE besser als eine menschliche Übersetzung?

Ob eine maschinelle Übersetzung besser ist als die menschliche hängt von der Textsorte, der Sprache und der gewünschten Qualität ab. Wenn die Voraussetzungen stimmen (passende Textsorte, gängiges Sprachenpaar, geringerer Qualitätsanspruch) ist MTPE schneller und günstiger als eine menschliche Übersetzung.

Bei hohem Qualitätsanspruch, Sprachen, für die es noch kein optimiertes Übersetzungstool gibt, oder für Texte, die einen emotionalen Stil erfordern (z. B. Werbetexte), ist hingegen eine menschliche Übersetzung effizienter. Kontaktieren Sie uns gerne für eine Beratung!

Was unterscheidet Post-Editing vom gewöhnlichen Lektorat?

Post-Editing stellt andere Anforderungen an den Lektor: Ein menschlicher Übersetzer neigt dazu, Flüchtigkeitsfehler zu machen, z. B. Rechtschreib-, Grammatik- oder Tippfehler. Die Übersetzungen einer Maschine hingegen sind sprachlich nahezu einwandfrei und Flüchtigkeitsfehler kommen gar nicht vor – stattdessen ist eine Kontrolle auf inhaltliche Fehler, unübliche Formulierungen und Natürlichkeit wichtig.

Was muss ein Post-Editor können?

Ein Post-Editor muss die für Übersetzer üblichen Fähigkeiten beherrschen: Sprach-, Kultur-, Fach-, Technik- und Recherchekompetenz. Zusätzlich muss er oder sie laut der internationalen Norm ISO 18587 die Vorgangsweise der KI verstehen, um auf deren Schwachstellen eingehen zu können und diese zu korrigieren.

Ist Post-Editing immer günstiger?

Nein, nicht ganz: Nur wenn die maschinengefertigte Übersetzung ein brauchbares Ergebnis liefert, das nicht umfassend nachbearbeitet werden muss, sparen Sie damit. Dazu muss es sich um ein gängiges Sprachpaar und eine geeignete Textsorte handeln, außerdem dürfen Sie keine stilistisch perfekte Übersetzung erwarten. Ist keines dieser Kriterien gegeben, kann MTPE insgesamt sogar teurer ausfallen als eine menschliche Übersetzung. Wir beraten Sie gerne, damit Sie die richtige Entscheidung treffen!