Preiskalkulator
17.02.2014
-

Die Bedeutung einer Terminologiedatenbank

Um Botschaften, Unternehmensziele, Marken sowie Funktionen und Merkmale von Produkten über Jahre hinweg einheitlich an Kunden wie Lieferanten und natürlich auch zwischen einzelnen Abteilungen zu kommunizieren, ist eine einheitliche Terminologie notwendig.

Konsistente und einheitliche Texte sind sowohl eine Grundbedingung für die effiziente Be- und Verarbeitung mehrsprachiger Texte, als auch hinsichtlich rechtlicher Auflagen wie der Instruktionspflicht, Richtlinien (etwa für Maschinen) oder Produkthaftung.

Die Arbeit mit einheitlicher Terminologie ist in vielen Unternehmen ein immer wichtiger werdendes Thema, denn ein konsistentes Corporate Wording trägt maßgeblich dazu bei, Prozesse zu optimieren, Schwachstellen aufzuzeigen und natürlich um Anwendern standardisierte Sprachressourcen bieten zu können.

Wo früher Excel-Listen mit mehreren Spalten ausreichend waren, stehen heute Softwareprogramme an der Tagesordnung, die Zusammenhänge erkennen und Doppelungen ausschließen. Seriöse Übersetzungsbüros mit einem Sinn für Pioniersarbeit haben die Zeichen der Zeit erkannt und greifen ihren Kunden auf diesem komplexen Gebiet gerne unter die Arme.

 

Vorteile von Terminologiedatenbanken

Terminologiedatenbanken stellen gewaltige Wissensquellen dar und werden mit jedem einzelnen Eintrag, mit jeder Übersetzung, mit jeder Definition wertvoller.

Der Vorteil von Terminologiedatenbanken liegt unter anderem in der Vermeidung von Missverständnissen und Diskussionen, da klar definierte terminologische Vorgaben gemacht werden. Außerdem werden Richtlinien für Corporate Wording (also die firmeninternen Vorgaben für Formulierungen und Schreibweisen) für unterschiedlichste Abteilungen (Marketing, Einkauf, Verkauf, Ersatzteillager etc.) nachvollziehbar festgelegt.

Um Terminologiemanagement möglichst effektiv anbieten zu können, ist für die Übersetzungsbüros eine enge Zusammenarbeit mit dem Kunden wünschenswert. Je besser Kunde und Übersetzer kooperieren, umso rascher und qualitativ hochwertiger lässt sich die entsprechende Datenbank befüllen, was sich hinsichtlich der Übersetzungskosten bezahlt macht:

Durch die Festlegung unterschiedlicher Begriffe ist es den Übersetzern möglich, größere Textmengen in kürzerer Zeit und zu einem deutlich reduzierten Preis anzufertigen (schließlich handelt sich bei Termini aus der Datenbank um keine Neuübersetzungen mehr, sondern lediglich um Wiederholungen bereits übersetzter Texte).

Der Kunde kennt die genauen Begriffsbestimmungen logischerweise am besten und kann definieren, welche Begriffe am zutreffendsten sind und in Zukunft verwendet werden sollen. Die Arbeit des Übersetzungsbüros kann in puncto Terminologiemanagement Gold wert sein, jedoch nur, wenn auch der Kunde seinen Teil dazu beiträgt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen