Frau ärgert sich über Fehler.

03/2020 –  Ljubica Negovec

Typische Übersetzungsfehler und wie sie vermieden werden können

My English is not the yellow from the egg“-

dass es sich hier um eine mangelhafte Übersetzung handelt, wissen die meisten. Andere Übersetzungsfehler hingegen sind alles andere als eindeutig und ziehen doch weite Kreise.

Sogenannte Übersetzungsfehler kennt jeder von Schildern und Speisekarten aus dem Ausland. Aber wie können typische Übersetzungsfehler klassifiziert werden, welche Konsequenzen haben sie und wie können sie vermieden werden?

 

WO ÜBERSETZUNGSFEHLER PASSIEREN KÖNNEN

Fehler sind menschlich, aber sie sind auch absolut vermeidbar. Fehler sind nicht nur haarsträubende Ungenauigkeiten in Inhalt und Sprache, sondern auch Feinheiten, die einen Text als Übersetzung markieren und ihn irgendwie ‚translatey’ klingen lassen. Sprachen stehen in einem mehr oder weniger engen Verwandtschaftsverhältnis zueinander. Sind sie eng verwandt, ist die Gefahr sogenannter Falscher Freunde, also vermeintlicher Wortähnlichkeiten, besonders groß.

Sind die Sprachen dagegen in Struktur und Wortschatz sehr unterschiedlich, kann es sich als komplex erweisen, äquivalente Begriffe zu finden oder die grammatikalischen Strukturen in der Zielsprache nachzuempfinden.

Der Satzbau ist eine typische Fehlerquelle beim Transfer zwischen zwei Sprachen. Übersetzt klingt ein Text zusätzlich dann, wenn die Sätze länger oder kürzer sind als in der Zielsprache üblich. Jede Sprache hat außerdem Lieblingswortarten. Wissenschaftliche Texte im Deutschen weisen so eine Fülle an Nominalisierungen auf, im Englischen hingegen spielen die Verben eine wichtige Rolle.

SprachexpertInnen kennen diese feinen Unterschiede und passen selbst die Wahl der Wortarten dementsprechend an. Schwerwiegende Fehler passieren dort, wo die Konventionen der Textart verletzt werden. Gerade im Bereich der juristischen Übersetzung muss ein Text bestimmten Vorgaben entsprechen. Werden diese verletzt, drohen rechtliche Konsequenzen.

Inhaltliche Fehler oder Formatierungsfehler schreiben oft Schlagzeilen. ÜbersetzerInnen müssen insbesondere darauf achten, dass Zahlen, die scheinbar ja nur abgeschrieben werden müssen, in der richtigen Einheit mit der richtigen Zeichensetzung auch in der Übersetzung richtig aufscheinen.

 

FALSCHE FREUNDE

Die häufigste und bekannteste Fehlerart sind mit Sicherheit Falsche Freunde. Sie erfreuen sich bei Touristen extremer Beliebtheit. Wenn aus dem Mobiltelefon ein bewegliches Telefon, Fudge Cake (ein britischer Schokoladenkuchen mit Karamell) als Blödsinns-Kuchen übersetzt oder der Wickelraum als Babywechselraum angepriesen wird, war wahrscheinlich Internetübersetzung am Werk – erfolglos!

ACHTUNG: Professionelle maschinelle Übersetzung von ALLESPRACHEN hingegen kann solide Qualität einer Übersetzung gewährleisten. Diese wird stets von menschlichen Übersetzern „begleitet“.

Allerdings gehen auch menschliche Übersetzer bei vermeintlichen Ähnlichkeiten mit vollkommen anderer Bedeutung immer wieder in die Falle.

Das Englische ‚sensible’ bedeutet auf Deutsch nicht etwa ‚sensibel’, sondern bezeichnet eine ‚vernünftige Person’. Auf Französisch ist ‚la veste’ eine Jacke, anders als im Deutschen, wo eine Weste keine Ärmel hat.

Und auch andere Sprachkombinationen kennen diese Problematik: запоминать (zapominat’) heißt auf Russisch ‚sich etwas merken.’ Auch der Pole kennt dieses Verb, allerdings bedeutet zapominać exakt das Gegenteil.

 

RECHERCHE, RECHERCHE, RECHERCHE

Übersetzungen erfordern also um einiges mehr als nur ein gutes Sprachniveau, sie erfordern eine akribische genaue Vorbereitung. In einem ersten Schritt machen ÜbersetzerInnen sich mit dem Text vertraut, den sie vor sich liegen haben.

  • Wer hat den Text geschrieben und was möchte der Autor mit diesem Text?
  • Für wen und warum wird der Text übersetzt?
  • Um welche Textsorte handelt es sich in der Ausgangssprache und was muss beachtet werden, wenn dieser Text in die Zielsprache übersetzt wird?

FachübersetzerInnen beschäftigen sich größten Teils mit Fachtexten. Wie der Name verrät, sind diese Texte von SpezialistInnen ihres Feldes für andere SpezialistInnen oder ein breiteres Publikum verfasst.

Sie verwenden viele Fachwörter, die für ihren Bereich spezifisch sind. Wer schon einmal versucht hat, ein Gespräch von zwei ÄrztInnen unter sich oder zwischen Zahnarzt/Zahnärztin und Sprechstundenhilfe zu verstehen, ohne selbst medizinische Kenntnisse zu haben, weiß, dass sich das als äußerst schwierig erweist.

Aus diesem Grund arbeiten ÜbersetzerInnen sich in die Fachterminologie beider Sprachen ein, um keine Fehler zu machen. Im Idealfall können sie dabei auf ein sogenanntes Translation Memory, einen digitalen Speicher bereits übersetzter Texte, zurückgreifen .

Eine professionelle Übersetzung ist genau von dieser Recherchefähigkeit gekennzeichnet.

 

KONSEQUENZEN VON ÜBERSETZUNGSFEHLERN

Im Urlaub amüsiert man sich über unleserliche Schilder vielleicht noch. Unter Umständen ist es frustrierend, wenn man die Speisekarte trotz einer „Übersetzung“ leider nicht verstehen kann und blind sein Essen wählen muss. Anders liegt der Fall, wenn Verträge oder Bedienungsanleitungen fehlerhaft oder unverständlich übersetzt werden. Hier drohen schwerwiegende Konsequenzen für alle beteiligten AkteurInnen.

Oft fallen Zusatzkosten für Unternehmen an, die fehlerhafte Werbebroschüren oder Mitteilungen erneut in Druck geben müssen.

Schlimmer noch sind Sach- oder Personenschäden aufgrund von Übersetzungsfehlern beispielsweise in medizinischen Texten.

Für den Übersetzungsdienstleister kann das rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Und auch wenn eine Haftpflichtversicherung für die entstandenen Schäden aufkommt:

Ist der Ruf erst ruiniert, erhält ein Übersetzer so schnell keine Aufträge mehr.

 

ENGLISH FOR RUNAWAYS ODER PROFESSIONELLE ÜBERSETZUNG

Wem Sie also Ihre Texte und Dokumente anvertrauen, sollte also sorgfältig überlegt sein. Beauftragen Sie mit Ihren Übersetzungen nicht einfach irgendeine/n MitarbeiterIn mit guten Fremdsprachenkenntnissen, sondern FachübersetzerInnen mit umfassenden Erfahrungen in Ihrem Feld.

Mit ALLESPRACHEN steht Ihnen ein zuverlässiger Partner zur Seite, der für höchste Professionalität steht:

  • Wir fertigen hochwertige Fachübersetzungen auch in Ihrem Fachbereich an.
  • Unser Lektorat findet garantiert auch den kleinsten Tippfehler in einer Übersetzung.

 

Fordern Sie gleich ein unverbindliches Angebot bei uns an.

Wir freuen uns auf Ihren Auftrag!

Bei Ihrer Anfrage haben Sie zwei Möglich­keiten

1
Automatische Berechnung
Sie können sofort selbst eine Hochrechnung machen um gleich zu wissen, wieviel Sie für die Übersetzung ca. bezahlen werden.
Preis berechnen
2
Angebot einholen
Wir erstellen Ihnen jederzeit gerne ein individuelles und auf Sie zugeschnittenes Angebot.
Persönliches Angebot

TOP INFORMIERT MIT ALLESPRACHEN

NIE MEHR SPRACHLOS, SONDERN IMMER AUF DEM NEUESTEN STAND!

Nie wieder sprachlos! Expertenstatus im Texten erreichen Sie durch möglichst viel Information. Wir recherchieren für Sie immer die aktuellsten und brennendsten Themen und stellen sie Ihnen dann gut aufbereitet zur Verfügung!

Abonnieren Sie die ALLESPRACHEN Tipps und Infos!