Wie kommen Sie zu mehr Kunden im Ausland?

  • Zollen Sie Ihren Kunden doch einfach mehr Respekt durch hochwertige Übersetzungen, diese danken es Ihnen durch den Kauf Ihrer Produkte!
  • Wir arbeiten zwar schon seit vielen Jahren mit den neuesten Technologien, setzen diese aber nur dann ein, wenn die Maschine einen Mehrwert bietet. Ansonsten übersetzt bei uns der Mensch, ein ausgebildeter Fachübersetzer und ein Meister in Ihrem Fachbereich sowie in der Kultur Ihrer Kunden.
  • Mit der von uns entwickelten Methode Translation Excellence 4.0 haben wir ganz neue Standards im Übersetzungsprozess geschaffen, die zu einheitlicheren Übersetzungen führen, Kosten sparen und absolute Datensicherheit garantieren. 7.

NUR WENN SICH IHRE KUNDEN MIT DEN ÜBERSETZTEN TEXTEN IDENTIFIZIEREN KÖNNEN, KAUFEN SIE AUCH IHRE PRODUKTE!

BEI IHRER ANFRAGE HABEN SIE ZWEI MÖGLICHKEITEN


Sie können sofort selbst eine Hochrechnung machen um gleich zu wissen, wieviel Sie für die Übersetzung ca. bezahlen werden.

oder

Kostenloses angebot anfordern

Sie können ein unverbindliches Angebot einholen, welches Ihnen dann in der Regel noch am gleichen Tag von unseren Inhaus-Projektmanagern mittels Mail geschickt wird.

Wir arbeiten ausschließlich für Firmenkunden. Im Falle, dass Privatpersonen beglaubigte Übersetzungen benötigen, so können Sie über www.gerichtsdolmetscher.at den idealen Übersetzer für sich finden.

Übersetzungsbüro ALLESPRACHEN
GRAZ | WIEN | MÜNCHEN

Bei allen Fragen bitte einfach eine Mail schicken, es wird Ihnen prompt und kompetent geantwortet:

Email: office@allesprachen.at


Gerne können Sie sich auch telefonisch an uns wenden, auch am Telefon sitzen kompetente fest angestellte MitarbeiterInnen (von 8h00 bis 18h00)

Telefon: +43 (0)316 / 29 16 29-0


Auch außerhalb der Öffnungszeiten und am Wochenende sind wir für Sie da, übrigens das ist das Mobiltelefon der Geschäftsführung!

Hotline: +43 (0)664 / 30 77 990

Headquarter Adresse: ALLESPRACHEN.AT-ISO 9001 GmbH
Am Eisbach 36a, A-8055 Graz

21.12.2015
-

Tipps, um Ihre globale SEO Strategie zu sabotieren

Der globale Erfolg für ein Produkt oder eine Idee ist das Ziel vieler Unternehmer. Der einfachste Weg führt dabei natürlich über das Internet – sprich die eigene Website. Die auch über Landesgrenzen hinaus erfolgreich zu machen, ist jedoch nur mit einer ausgeklügelten Marketingstrategie und ausreichend SEO-Hintergrundwissen möglich. Den Erfolg können Sie sich allerdings schnell selbst madig machen, wenn es zu schwerwiegenden Übersetzungsfehlern kommt, die ihre komplette SEO Strategie untergraben.

EINE KLEINE WARNUNG

Achtung: Die folgenden „Tipps“ sind mit Vorsicht zu genießen. Wem der Sinn nach einer internationalen Website-Schlappe steht, der darf sie natürlich gerne beherzigen. Alle anderen sollten sie als Paradebeispiele dafür sehen, wie man mit wenig Aufwand die eigene Vermarktungsstrategie sabotieren kann.

GOOGLE ÜBERSETZER – MEHR FEIND ALS FREUND

Keine Lust auf den langwierigen Übersetzungsprozess der eigenen Website? Vielleicht fehlt es bei Ihnen auch einfach nur an den nötigen Fremdsprachenkentnissen? Dann ist Google Translate für Sie wahrscheinlich genau die richtige Wahl. Zumindest, wenn Sie Wert darauf legen, sich zum Gespött Ihres neuen Zielpublikums zu machen und auch den letzten Funken an Professionalität einzubüßen.

Mit Google ist die Webseiten-Übersetzung zwar ein Kinderspiel, die Texte wirken anschließend jedoch wie von einem Kleinkind geschrieben. Das Übersetzungsprogramm zaubert selbst aus hochwertigem Content in Windeseile unlesbare und manchmal sogar völlig sinnlose Textphrasen, die einem Muttersprachler Kopfschmerzen bereiten.

Wenn Sie sich den Spaß bisher noch nicht gemacht haben, übersetzen Sie über Google Translate doch einfach mal einen englischsprachigen Text ins Deutsche. Anschließend dürfte Ihnen klar sein, warum sich die Investition in einen professionellen Übersetzer aus „Fleisch und Blut“ durchaus rentiert.

DIE UNIVERSELLE KEYWORD-LISTE FÜR ALLE

Warum für jedes Land eine individuelle Liste an relevanten Keywords erstellen – eine erfüllt doch auch ihren Zweck. Wer es sich bei der SEO Strategie so einfach macht, der spart zwar Zeit, gewinnt aber keinen Blumentopf – oder besser Seitenklicks - im Ausland.

Das liegt daran, dass es jedes Land, beziehungsweise die Menschen dort, recht unterschiedliches Suchverhalten aufweisen. Bestimmte populäre Keywords sind damit von Nation zu Nation sehr verschieden. Daher ist die wortwörtliche Übersetzung einer Keyword-Liste in diverse Sprachen nicht sonderlich ratsam.

Es gilt: Ein übersetztes Schlagwort, dass in Deutschland besonders häufig verwendet wird, wird in Spanien womöglich nie oder nur sehr selten eingegeben.

Außerdem müssen Sie bei der Übersetzung zusätzlich die eigentliche Bedeutung des Wortes bedenken, um sich keine peinlichen Übersetzungspannen zu leisten. Das trifft auch auf Ihre Werbeslogans oder den Namen Ihrer Website zu. Werden die auch wirklich richtig im Ausland verstanden oder steht das Wort oder Begriff vielleicht für eine völlig unpassende oder gar peinliche Bezeichnung?

DIE MULTILINGUALE WEBSITE – EINE SPRACHE IST EINFACH NICHT GENUG

Stellen Sie zu guter Letzt auch noch Ihre Sprachfertigkeiten unter Beweis und beeindrucken Sie das Internationale Internet-Publikum mit einer mehrsprachigen Website.

Damit will man die Internationalität unterstreichen und zugleich verdeutlichen, dass man sich selbst als Unternehmen aus dem Ausland für Besucher aus aller Welt interessiert. Diese Besucher wird der multilinguale Auftritt allerdings eher irritieren, da die Seite schnell unübersichtlich wird und Textinhalte schwer verständlich sind.

Am Ende sucht der Seitenbesucher schnell das Weite und wird in Zukunft sicherlich einen großen Bogen um Sie machen.

Besser ist, die Seite in einer einheitlichen Sprache zu präsentieren. Dafür sollten Sie unterschiedliche Links zu den jeweiligen ausländischen Websites bereitstellen und so unterstreichen, dass Sie auch auf internationale Besucher vorbereitet sind.

Vielleicht haben Sie unter den Punkten ein paar Anregungen gefunden, wie Sie ihre internationale SEO Strategie zukünftig besonders effektiv sabotieren können. Aber Spaß beiseite: Auf diese Ratschläge sollten Sie lieber getrost verzichten. Zumindest, wenn der globale Erfolg der Website Priorität hat. Daraus lernen wir, dass zusätzlich investierte Mühe und Arbeit sich durchaus rentiert. Der einfache Weg ist nun mal selten der erfolgreiche.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen