Preiskalkulator
03.06.2014
-

Computergestütztes Übersetzen: Freund und Helfer oder Wolf im Schafspelz?

Wie in allen Bereichen des Lebens hat die Technik natürlich auch schon längst in den Bereich der Übersetzung Einzug gehalten. Während die maschinelle Übersetzung, also jene, die zur Gänze von einem Computerprogramm generiert wird, zwar immer besser wird, befindet sie sich doch noch in einem relativ frühen Stadium ihrer Entwicklung und der Kampf mit ihren Kinderkrankheiten, welche wir in früheren Blogs ja immer wieder anschaulich illustriert haben, erlaubt es nicht, sich für eine professionelle Übersetzung wirklich auf sie zu stützen.

Anders verhält es sich hingegen mit der computergestützten Übersetzung. Diese Art von Kollaboration zwischen Übersetzer und Computerprogramm funktioniert relativ gut und hat sich in so gut wie jedem größeren Übersetzungsbüro durchgesetzt.

Effizienteres Arbeiten durch künstliche Intelligenz und menschliche Gewissenhaftigkeit

 

Richtig genutzt kann durch computergestütztes Übersetzen ein Zieltext von nie da gewesener Perfektion entstehen. Tools wie Translation Memories, also Datenbanken in denen bereits verwendete Übersetzungen für einen Begriff gespeichert werden, welche dann automatisch vorgeschlagen werden, sobald der Begriff im Text wieder auftritt, und Terminologiedatenbanken, die einem das langwierige Nachblättern in verschiedenen Fachwörterbüchern ersparen, versprechen den Himmel auf Erden für Übersetzer, die sich dadurch eine Schonung ihrer Zeit- und Nervenressourcen erwarten.

Für den Kunden bietet sich die Aussicht auf eine durchgehend einheitliche Terminologie durch die TM-Funktion und darauf, dass das Dokument auch wieder in derselben Formatierung zurückkommt, in der man es in Auftrag gegeben hat.

Grundlegend im Umgang mit solchen sogenannten CAT-Tools, also Computer Aided Translation Tools,  ist allerdings größte Sorgfalt von Seiten des Übersetzers, der damit arbeitet und dabei neue Information in das Translation Memory einspeist, aber auch von Seiten des Kunden, wenn dieser unter Umständen bereits über ein eigenes betriebsinternes TM verfügt und dieses bei der Beauftragung zur Verfügung stellt. Ein gutes TM will ständig gewartet und überprüft werden.

Fehler müssen sofort behandelt werden

Schlechte Übersetzungen sollten, sobald sie bemerkt werden, sofort daraus gelöscht werden bzw. im besten Fall gar nicht erst übernommen werden. Ein achtloser Umgang mit dem TM kann dazu führen, dass sich gravierende Übersetzungsfehler in einem Auftrag von Seite zu Seite ziehen, wenn der Übersetzer sich zu sehr auf die Richtigkeit der vorgeschlagenen Übersetzung verlässt. Bleiben diese Fehler unbemerkt, können sie sich durch die kontinuierliche Weiterverwendung des TMs  - worin ja auch dessen Sinn liegt - auch in Folgeaufträge einschleichen.

Es gilt, niemals zu vergessen, dass jeder Begriff, der vom TM vorgeschlagen wird, irgendwann einmal händisch von einem Übersetzer eingegeben wurde. Wenn er sich bei dieser ersten Angabe vertan hat und, sagen wir, anstelle von „Auftraggeber“ „Auftragnehmer“ übersetzt hat, könnte das dazu führen, dass die Übersetzung eines ganzen Vertrags wertlos wird.

Ebenso wichtig ist es, sich nach dem Beenden der Übersetzung nochmals zu vergewissern, ob die Formatierung des Dokuments tatsächlich erhalten geblieben ist. Je nachdem, mit was für einem Programm eine Datei erstellt und formatiert wurde, funktioniert die Wiederherstellung der Formatierung in der Zieldatei manchmal besser und manchmal schlechter.

Nicht immer machen sich Übersetzer die Mühe, das Dokument noch einmal aus dem CAT-Tool herauszuspielen um es auf Herz und Nieren zu prüfen, bevor sie es liefern, und nur zu oft hat man es dann mit einer wertlosen Endlieferung zu tun, weil die Segmente des Dokuments wahllos über viele Seiten verstreut sind, obwohl es vielleicht nur eine kleine Tabelle hätte sein sollen.

Die Arbeit mit CAT-Tools verlangt nach einem erfahrenen und kompetenten Partner!

 

Die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Übersetzungsbüro, dass über die entsprechenden Kapazitäten verfügt, garantiert Ihnen, dass ihre computergestützte Übersetzung unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards und gewissenhaft durchgeführt wird. Ihr Stammübersetzungsbüro legt Ihnen auf Wunsch ein betriebsinternes TM an, welches mit größter Sorgfalt behandelt und regelmäßig gewartet wird.

Auch bei Allesprachen arbeiten wir selbstverständlich auf dem neuesten Stand der Technik und verfügen über das erforderliche Fachpersonal, um eine erstklassige Vorbereitung, Bearbeitung und Nachbereitung Ihres Übersetzungsprojekts mit den modernsten CAT-Tools zu garantieren. Wenn auch Sie sich zu den zufriedenen Kunden zählen wollen, denen wir Tag für Tag Übersetzungen auf höchstem Niveau liefern, kontaktieren Sie uns noch heute, um ein kostenloses und unverbindliches Angebot für Ihre Übersetzung zu erhalten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen