Preiskalkulator
18.04.2017
-

5 Tipps für die Übersetzung Ihres Lebenslaufs

Während der Ausbildung oder des Studiums haben Sie sich wahrscheinlich selten Gedanken um das Danach gemacht. Die Struktur war hier noch mehr oder weniger bequem vorgelegt. Anders wird das Ganze, wenn Sie den Schritt ins Berufsleben wagen. Plötzlich ist nicht mehr ganz so klar, was gefordert wird und wo man am besten ansetzt. Die erste Hürde auf dem Weg zum neuen Job ist natürlich der Lebenslauf – und der kann am Anfang zur richtigen Wissenschaft mutieren!

LEBENSLAUF-ÜBERSETZUNGEN WERDEN IMMER WICHTIGER

Ein Lebenslauf ist der V.I.P-Pass ins Arbeitsleben, quasi eine Visitenkarte Ihrer bisherigen Leistungen und Erfolge. Damit wird Unternehmen wie Arbeitgebern vermittelt, was sie alles über die Bewerbenden wissen müssen. Doch es geht nicht nur um ein reines Infopaket – schön verpackt muss es auch noch sein. Informieren Sie sich genau über die bevorzugte Form Ihrer Wunschstelle. Ist ein Lebenslauf gut gemacht, kann er Ihnen ein tolles Sprungbrett in Ihre Karriere liefern, mit dem Sie sich identifizieren können.

Doch in Zeiten der Globalisierung werden auch Übersetzungen immer wichtiger. Viele suchen Ihr Arbeitsglück außerhalb des Heimatlandes – die Menschen werden immer offener für die neuen Möglichkeiten der globalisierten Welt. Andere Sprachen und Kulturen können faszinierend sein – aber auch harte Anforderungen an eine Bewerbung stellen. Wer sich im Ausland bewerben will, braucht einen Lebenslauf, der manchmal sogar in mehrere Sprachen übersetztwerden muss.

LEBENSLAUF ÜBERSETZEN: 5 WERTVOLLE TIPPS

Doch keine Sorge – hier finden Sie die allerwichtigsten Tipps, die das Verfassen Ihres Lebenslaufs viel leichter machen:

#Übersetzungs-Tipp 1: Ausdrucksweise

Legen Sie unbedingt Wert auf eine marktspezifische Ausdrucksweise. Je nachdem, bei welcher Art von Firma oder Unternehmen Sie sich bewerben, können bestimmte Fachausdrücke sehr wichtig sein. Sie wirken schnell unvorbereitet und ungenau, wenn Sie nicht gut genug recherchieren.

#Übersetzungs-Tipp 2: Kulturelle und soziale Unterschiede

Dieser Punkt ist zentral, um Ihren Lebenslauf angemessen zu gestalten. Man kann Übersetzungen nämlich nicht einfach nur wörtlich nehmen! Neben den sprachlichen Eigenheiten, sollten Sie Ihren Fokus verschärft auf kulturelle und soziale Unterschiede richten. Es könnte schnell passieren, dass Sie in ein Fettnäpfchen treten oder unseriös wirken. Deshalb ist die Mitarbeit von Muttersprachlern besonders wertvoll. Sie selbst können nie den Standard einer Person erreichen, die professionelle muttersprachliche Übersetzungen durchführt – besorgen Sie sich daher ruhig Hilfe - es lohnt sich. Qualifikationen und Spezialisierungen können so korrekt für die Lesenden im Zielland übersetzt werden.

#Übersetzungs-Tipp 3: Über Englisch hinausdenken

Extra Pluspunkte sammeln Sie natürlich mit einer mehrsprachigen Übersetzung Ihres Lebenslaufs. Ein asiatischer Arbeitgeber wird Sie mit ganz anderem Interesse beachten, wenn Sie sich nicht nur auf eine englische Übersetzung beschränken, sondern auch auf die landeseigene Sprache eingehen. Auch wenn Sie in der Folge mit Ihren Englischkenntnissen dort arbeiten können – der Sympathiewert steigt gewiss und Sie hinterlassen einen bleibenden ersten Eindruck, mit dem Sie herausstechen können.

#Übersetzungs-Tipp 4: Kontrolle ist alles

Auch wenn Sie sicher sind, dass das Ergebnis stimmt: mehrmaliges Kontrollieren kann gar nicht schaden – und rettet Ihnen im Zweifelsfall Ihre Zukunft. Lassen Sie sich ruhig von mehreren Personen helfen, um auch kleine Fehler zu vermeiden. Eine Kleinigkeit kann leider oft viel ausmachen.

#Übersetzungs-Tipp 5: Profis konsultieren

Auch wenn Sie schon geübt oder gut darin sind, Lebensläufe zu übersetzen, besteht doch meistens trotzdem noch ein erheblicher Unterschied zu einer Übersetzung durch ein Expertenteam. Wenn Sie wirklich ganz auf Nummer sichergehen und Zeit sparen wollen, ist das eine realistische Alternative. Erfahrungen in der Branche überlassen nichts dem Zufall.

FAZIT

Wenn Sie sich an ein paar wichtige Regeln und Details halten, wird auch die Übersetzung Ihres Lebenslaufs nicht zur Lebensaufgabe werden. Lassen Sie sich ruhig von mehreren Personen oder auch von Experten helfen, selbst wenn Sie überzeugt von Ihrer Arbeit sind.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen